Top
Image Alt
Kurssystem – Kursbuch

Kurssystem – Kursbuch

Seit dem Schuljahr 2007/08 gibt es am BG/BRG Weiz anstatt des herkömmlichen Wahlpflichtfachsystems ein „Themenbezogenes Kurssystem“.

Die Lehrerinnen und Lehrer bieten Kurse zu einem bestimmten Thema an. Die genaue Beschreibung dieser Themen findet man in einem Kursbuch (siehe unterhalb), ebenso die Voraussetzungen für die Teilnahme, die Arbeitsmethoden und die Kriterien zur Leistungsfeststellung. Im Gymnasium sind 7 Kurse, im Realgymnasium 9 Kurse, jeweils von der 6. bis zur 8. Klasse positiv abzuschließen. Davon müssen in der 6. und 7. Klasse insgesamt mindestens 6 bzw. 8 Kurse abgelegt werden damit man in die 8. Klasse aufsteigen darf. Ein Kurs läuft über ein Semester mit je zwei Wochenstunden. In der 8. Klasse gibt es nur Kurse im 1. Semester, da im 2. Semester bereits die Vorbereitung für die Matura beginnt.

Welche verschiedenen Kursarten gibt es?

  • es gibt „Grundkurse“, die jede(r) wählen kann,
  • Fortsetzungskurse, die über mehrere Semester laufen (z. B. Informatik, Fremdsprachen), die du auch nur aufbauend wählen kannst (ein Kurs ist Voraussetzung für einen anderen),
  • fächerübergreifende Kurse,
  • schulstufenübergreifende Kurse (z. B. für 6. und 7. Klasse),
  • maturable und nicht maturable Kurse (nur max. 2 nicht maturable Kurse sind erlaubt; bei Überbuchung gelten sie als Freigegenstände)

Auskunft über die Art des Kurses gibt das Kursbuch!

Wann und wie wählt man die Kurse aus?

Das Kursbuch liegt im Dezember auf, die Kurse für das kommende Schuljahr sind vor den Weihnachtsferien zu wählen. Die SchülerInnen wählen in der 5. Klasse die Kurse für die 6. Klasse (1. und 2. Semester), in der 6. Klasse die Kurse für die 7. Klasse usw.

 

Welche Vorteile bringt das Kurssystem?

  • mehr Entscheidungsfreiheit – man darf 7 bzw. 9 Wochenstunden in der Oberstufe nach Interessen und Vorlieben auswählen
  • mehr Transparenz – man erfährt durch das Kursbuch vorher, wer welchen Kurs unterrichtet und welche Inhalte durchgenommen werden
  • mehr Flexibilität – man kann jedes Jahr aufs Neue seine Kurse wählen
  • mehr Eigenverantwortung – die SchülerInnen entscheiden, wann und mit wem sie was lernen
  • mehr Angebot – neue Lernformen, neue Themen, neues Team, neue Herausforderungen
  • mehr Individualität – die SchülerInnen haben die Möglichkeit, persönliche Schwerpunkte in jedem Bereich zu setzen

User registration

You don't have permission to register

Reset password